Mit welchen Methoden kann man Sockelleisten befestigen?

Von | 22. Oktober 2019

Hat man sich einmal für die passenden Fußleisten entschieden, steht man vor der Wahl, wie man die Fußleisten befestigen will. Neben dem Zuschneiden mit der Gehrungslade stellt auch das Montieren viele Hobby-Handwerker vor Herausforderungen. Mit dem richtigen Zubehör und ein wenig Vorbereitung ist aber auch das Anbringen neuer Sockelleisten überhaupt kein Problem. Bevor man mit der Montage beginnt muss also die Frage geklärt werden: Wie sollen die Fußleisten befestigt werden? Alle Befestigungsmöglichkeiten haben ihre Vor- und Nachteile. Wir stellen vor, welche das sind und geben Tipps zum Montieren der Sockelleisten.

1. Sockelleisten kleben

Diese Methode zum Sockelleisten befestigen ohne Schrauben und Nageln ist sehr gefragt. Zur Befestigung an der Wand lassen sich nahezu alle Sockelleisten kleben. Zum Verkleben kann man auf speziellen Montagekleber oder Klebeband zurückgreifen. Heißkleber kann auch verwendet werden und eignet sich besonders gut für Feuchträume. Montagekleber ist hingegen recht flexibel – da sich die Leiste leicht wieder entfernen lässt, eignet sich diese Variante besonders gut für Mietwohnungen.

Der Kleber wird vorsichtig dosiert rückseitig auf die Fußleiste aufgetragen und die Leiste dann in der gewünschten Position an die Wand gesetzt. Holzklötze dienen dazu, die Leiste zu beschweren und den Kontakt zur Wand aufrecht zu halten, bis der Kleber ausreichend getrocknet ist. An den Ecken des Raumes befestigt man die Sockelleisten nicht nur an der Wand, sondern sollte auch die Gehrung der Sockelleisten zusammenkleben. Eventuell überschüssigen Kleber sollte man erst im getrockneten Zustand entfernen, da dies dann leichter möglich ist.

ZubehörMontagekleber oder Klebeband, Holzklötze

2. Sockelleisten nageln

Vor allem Massivholzleisten lassen sich durch Nägel oder Schrauben einfach an der Wand befestigen. Die Nägel werden als Stahlstifte bezeichnet und weisen einen sehr kleinen Kopf auf, der kaum mehr auffällt, sobald die Leiste befestigt wurde. Halten Nägel in der Wand nicht gut oder will man die Sockelleisten festschrauben, sollten zuerst Dübel in der Wand befestigt werden. Danach können die Fußleisten durch Schrauben in diesen befestigt werden. Der Abstand zwischen den einzelnen Schrauben oder Nägeln sollte zwischen 30 und 40cm betragen.

Zubehör fürs Nageln: Nägel bzw. Stahlstifte (ca. 40mm lang), Hammer, gegebenenfalls Durchtreiber

Zubehör fürs Schrauben: Schrauben (ca.40mm lang), Dübel (passend zu Schrauben), Bohrmaschine oder Akkuschrauber

3. Sockelleisten mit Montageclips befestigen

Die Montage der Fußleisten mit Montageclips ist sicherlich die Aufwändigste, aber auch die praktischste Methode. Bevor man die Sockelleisten an der Wand befestigt, werden Montageclips mit Dübeln und Schrauben angebracht. In diese werden dann die Fußleisten einfach eingesetzt. Mit dieser Methode lassen sich die Fußleisten einfach von der Wand entfernen, beispielsweise wenn man diese austauschen möchte. Außerdem kann so fehlerhaftes Laminat oder Parkett entfernt und ersetzt werden. Diese Methode bietet sich an, wenn man Kabel in den Sockelleisten verlegen, aber zugänglich halten will.

Zubehör: Montageclips, Schrauben und passende Dübel, Bohrmaschine, Schraubendreher

Varianten zum Fußleisten befestigen: Vor- & Nachteile

Jede Methode hat bei der Montage Vor- und Nachteile. Das Kleben mit Montagekleber oder Heißkleber ist sicherlich die schnellste und einfachste Methode und eignet sich sehr für handwerklich weniger begabte Menschen. Allerdings ist es dann schwieriger, die Fußbodenleisten wieder zu entfernen. Dieses Problem hat man bei der Verwendung von Montageclips nicht. Man muss bei der Montage zwar sehr genau arbeiten, da die Clips in der richtigen Höhe an der Wand befestigt werden müssen, anschließend können Fußleisten jedoch einfach an- und abmontiert werden. Sockelleisten zu schrauben ist weder die schnellste noch die flexibelste Methode, garantiert aber bei richtiger Wahl der Dübel einen festen Halt der Fußleisten – unabhängig von der Beschaffenheit der Wand. Wer die Wahl hat, hat also die Qual und schlussendlich muss jeder persönlich entscheiden, auf welche Art die neuen Fußleisten angebracht werden sollen.

Ein Gedanke zu “Mit welchen Methoden kann man Sockelleisten befestigen?

  1. Eddy Bielen

    Ich habe mir zum Bohren der Löcher für die Clipps eine einfache, aber sehr effektive Bohrschablone aus einem Standard Stuhlwinkel 100×100 mm angepasst. Die erste Bohrung mit 15 mm in der Höhe passt zum Clipp und das beim Bohren unten liegende Winkelblech verhindert ungewollte Berührung des Bohrfutter mit dem neuen Boden. Das obere Ende etwas angebogen dient zum halten der Schablone. Könnte ich schon fast zum Patent anmelden. Frohes Schaffen wünscht Eifeleddy aus Bad Münstereifel

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.