Pflege & Reinigung: Auch Leisten brauchen Aufmerksamkeit

Von | 8. Dezember 2015

Den Fußleisten wird oftmals wenig Beachtung geschenkt, was die Pflege betrifft. Das ist schade. Schließlich sind Fußleisten die Stars in Wohnräumen, sorgen sie doch dafür, dass sich weder Staub noch Dreck in den Fugen zwischen Boden und Wand ablagern. Optisch verschönern Fußleisten Wohnräume, denn ohne sie würden Räume nackt und unfertig aussehen. Je nach Material, Beschaffenheit und Design können sie bewusst zu dekorativen Zwecken eingesetzt werden. Damit sie lange Freude an Ihren Fußleisten haben und sich kein Schmutz ablagert, bedarf es der richtigen Pflege.

Leisten richtig pflegen und reinigen

Leisten können schnell beschädigen und Kratzer bekommen, wenn Möbel unachtsam an die Wand verrückt werden. Das gilt speziell für Fußleisten, die besonders hoch sind. Auch die falsche Pflege kann Fußleisten zusetzen. Vorsicht vor Reinigern mit Lösungsmitteln und Bleichmitteln. Diese sind oftmals viel zu aggressiv und können das Material der Fußleiste angreifen. Greifen Sie stattdessen lieber zu sanften Reinigungsprodukten, die Staub und Schmutz ebenso zuverlässig entfernen und dabei das Material schonen.

Außerdem sollten Fußleisten nicht mit rauen Schwämmen oder harten Bürsten gereinigt werden, um Kratzspuren zu vermeiden. Das gilt insbesondere für Fußleisten aus Metall. Wenn Sie Ihre Wände streichen und die Leisten abkleben, dann drücken Sie das Klebeband nicht zu fest auf die Leisten auf. Beim Abziehen könnten noch Klebereste an den Leisten haften, die unter Umständen schwierig zu entfernen sind. Nagellackentferner ist aggressiv, hinterlässt oftmals Flecken und raut das Material auf. Damit sollten keine Klebereste entfernt werden. Stattdessen sollte man zu warmen Wasser und einem weichen Tuch greifen. A Apropos warmes Wasser und weiches Tuch: Wenn Fußleisten nicht stark verschmutzt sind, reicht es aus, sie einfach feucht abzuwischen.

Auf das Material kommt es an

Nicht alle Fußbodenleisten lassen sich auf die selbe Weise pflegen. Naturholzleisten bedürfen einer anderen Reinigung als PVC, Metall oder Fliesen. Bei Naturholz gilt es, sparsam nur Wasser zur Reinigung zu benutzen. Staut sich Wasser in den Ecken, saugt das Holz damit voll und fängt an zu schimmeln.

Egal, ob Sie sich für Massivholz, Metall oder Kunststoff entscheiden, saubere und gepflegte Sockelleisten werten Ihre Räumlichkeiten auf – und mit der richtigen Pflege haben Sie lange Freude an Ihren Leisten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.