Sockelleisten gestalten Teil 1 – Der kreativen Ader freien Lauf lassen

Von | 22. September 2017

Wer sagt eigentlich, dass Sockelleisten immer schlicht und einfarbig sein müssen? Warum nicht einfach mal etwas anderes wagen und seiner kreativen Ader freien Lauf lassen? Knallige Farben, bunte Töne, helle Lichter – wer es gerne extravagant mag, sollte auch bei seinen Sockelleisten unbedingt zum Farbtopf greifen. Wir haben uns mit dem Thema beschäftigt und ein paar einfallsreiche Ideen für Sie zusammengestellt.

Kreative Gestaltung von SockelleistenGeeignete Sockelleisten für Hobbykünstler

Bevor Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen, benötigen Sie natürlich die richtigen Sockelleisten. Am besten eignen sich natürlich weiße Leisten, da Sie diese am leichtesten übermalen können und zudem bei mancher Technik ein schlichter Grundton bestehen bleibt. Aber auch hier gilt: Sockelleiste ist nicht gleich Sockelleiste. Gerade zum Lackieren oder Anstreichen benötigen Sie Sockelleisten mit einer unbehandelten Holzoberfläche oder solche, die zwar schon lackiert wurden, aber für eine Weiterbehandlung mit Farbe explizit geeignet sind. Achten Sie bei der Auswahl auch darauf, was Sie genau geplant haben. Möchten Sie beispielsweise Motive auf die Leisten malen, sollten Sie auf großflächige Produkte zurückgreifen.

Hinweis: Kunststoffleisten sollten gemieden werden, da auf deren Oberfläche keine Lacke oder Dispersionsfarben halten.

Mehrere Farben miteinander kombinieren

Bei der Auswahl Ihrer Farben sollten Sie natürlich zu aller erst darauf achten, dass Sie auch zum Rest des Raumes passen. So eignen sich Rosa, Pink und Lila natürlich nicht bei schlichten beigefarbenen Gardinen und hellbraunen Akzenten an Wänden und Möbeln. Besonders kreativ und extravagant wirken die Sockelleisten natürlich, wenn Sie mehrere Farben miteinander kombinieren. Aber Vorsicht, zu bunt ist auch nicht immer gut und kann schnell ein wenig übertrieben wirken. Auch bei knalligen Farben gilt: weniger ist mehr. Aus diesem Grund eignen sich auch die weißen Leisten am besten als Untergrund, da Sie hier auch nur vereinzelnd bunte Farben zum Einsatz bringen können und der Löwenanteil schlicht und weiß bleibt.

Tupfen, Sprenkeln, Spachteln

Ähnlich wie beim Streichen der Wände und beim Malen von Bildern, gibt es auch beim Lackieren der Sockelleisten diverse Techniken. Wir möchten Ihnen Folgende näher vorstellen:

  • Tupfen: Tunken Sie einen angefeuchteten Schwamm in die Farbe und betupfen Sie mit ihm die gewünschten Stellen der Sockelleiste. Diese Technik wirkt im Gegensatz zu anderen leicht und luftig, da die Farbe nicht zu kräftig aufgetragen wird. So erzeugen Sie eine zwar bunte, aber dennoch schlichte Atmosphäre, die nicht so aufdringlich wirkt. Benutzen sie beispielsweise einen hellen Blauton, um die weißen Wände Ihres Raumes, mithilfe der Leisten wolkenartig abzurunden.
  • Sprenkeln: Etwas weniger schlicht wirkt das Sprenkeln. Hierbei tunken Sie den Pinsel in die Farbe und streichen anschließend mit dem Finger durch die Borsten, sodass die Farbe auf die Leiste gespritzt wird. Alternativ lässt sich hierzu auch eine Zahnbürste verwenden. Besonders bei der Sprenkeltechnik lassen sich mehrere Farben kombiniert einsetzen. Es entsteht eine geordnete Unordnung. Sie haben Ihr Wohnzimmer passend zum Herbst mit grün, braun und rostigen Tönen dekoriert? Dann sprenkeln Sie mit denselben Farben einen wunderschönen Waldboden auf Ihre Sockelleisten.
Tipp: Gerade bei der Sprenkeltechnik sollten Sie vorab den Bereich drum herum weiträumig mit Folie abdecken, da hier gerne mal etwas Farbe seinen Weg in eine ungeahnte Richtung findet.

 

  • Spachteln: Beim Spachteln kommen die unterschiedlichen Farben am kräftigsten zum Vorschein. Wer sich dazu entscheidet, benötigt idealerweise mehrere Spachteln in den verschiedensten Größen und zwei bis drei zueinanderpassende Farbtöne. Die Farben dürfen dabei nicht mit Wasser verdünnt werden. Spachteln Sie die unterschiedlichen Farben nach und nach mit halbkreisförmigen Bewegungen auf die Leiste. Das dabei entstehende Fächermuster sollte nach dem Trocknen noch einmal mit Klarlack überzogen werden, um den edlen Look zu untermauern.

Nur einzelne Wände kreativ gestalten

Bei der bunten und kreativen Gestaltung Ihrer Sockelleisten empfehlen wir Ihnen, nicht gleich einen ganzen Raum in den knalligen Tönen zu verzieren. Eine einzige Wand reicht hier völlig aus. Passen Sie den Rest des Raumes einfach in einem schlichten Farbton an. Andersherum können Sie natürlich auch zuerst den Rest des Raumes gestalten und dann erst eine kreative Wand mit ideenreichen Sockelleisten daran anpassen. Ein ganzer Raum in bunten Farben könnte unserer Meinung nach sehr aufdringlich wirken und zu viel sein.

Weitere kreative Ideen für die Sockelleiste

Neben dem Einsatz dieser drei Techniken und von bunten Farbtönen gibt es auch noch eine Vielzahl an weiteren kreativen Ideen, wie Sie Ihre Fußbodenleisten gestalten können. Wir haben eine Auswahl für Sie zusammengestellt:

  • Leiste in einem Ton streichen und die Profilhöhen in einer dazu harmonischen Farbe absetzen
  • Nach dem bestreichen LED Leiste aufkleben
  • Rosteffekt mit spezieller Farbe erzeugen
  • Metallicfarbe verwenden
  • Die Tupftechnik kombiniert mit Schablonen verwenden

Sockelleisten müssen demnach nicht immer monoton gestaltet sein, sondern sind offen für jegliche Kreativität. Wichtig ist nur, dass die Leisten zur restlichen Einrichtung passen und das Gesamtbild nicht grundlegend verändern.

Sie möchten Ihre Sockelleisten bekleben? Dann finden Sie im zweiten Teil unserer Serie kreative Gestaltungsideen!

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.