Sockelleisten-ABC: Was versteht man unter Berliner bzw. Altreno Profil?

Von | 9. Mai 2018

Was ist ein Berliner Profil und wo liegen die Unterschiede zum Altreno Profil? Beim Kauf von Massivholz-Sockelleisten fragen uns Kunden dies immer öfter. Im folgenden Blogbeitrag erfahren Sie daher, wo die Unterschiede und Gemeinsamkeiten bei beiden Profil-Arten liegen und wo Sie das Berliner sowie Altreno Profil sinnvoll einsetzen können.

Sockelleisten gibt es in unterschiedlichen Farben, Formen und Werkstoffen. Heutzutage können sich Verbraucher zwischen Massivholz-Sockelleisten, Kunststoff-Sockelleisten oder Metallsockelleisten entscheiden – ganz nach dem persönlichen Geschmack. Wer sich für Massivholzleisten für die eigenen vier Wände entscheidet, dem stehen bei der Auswahl auch zwei Sockelleisten zur Verfügung, die auf den ersten Blick vieles gemeinsam haben – aber doch in Detailfragen einiges trennt. Die Rede ist vom Berliner Profil und dem Altreno Profil. Beide Massivholz-Sockelleisten sollen nun näher vorgestellt werden.

Berliner Profil

Das Berliner Profil hat seinen Ursprung in der Innendekoration der Wilhelminischen Ära. Damals waren opulente Boden- und Deckenleisten im großbürgerlichen Milieu sehr beliebt. Der Wilhelminische Baustil ist auch heute in zahlreichen Altbauten in Friedrichshain, Charlottenburg oder Wilmersdorf zu sehen. Die Berliner Altbauten der Jahrtausendwende prägten diesen Baustil und legten den Fokus auf eine stilvolle, betont strenge Innendekoration mit verspielten Dekorelementen. Seinen Ursprung hat der Wilhelminische Baustil im Neorenaissance und späteren Neobarock. Massivholz-Leisten mit einem Berliner Profil spiegeln diese architektonischen Bezüge wieder.

Das Berliner Profil entstammt der Wilhelminischen Ära.

In der Regel werden Massivholz-Sockelleisten als Berliner Profil aus einem Stück Holz zur späteren Sockelleiste weiterverarbeitet. Dadurch ergibt sich auch das harmonische Bild in der Holz- sowie Farbstruktur. Markant beim Berliner Profil ist die flache Fläche auf der Frontseite, die erst im oberen Drittel durch ein geriffeltes Profil unterbrochen wird. Ursprünglich wurden in den Berliner Altbauten nur Sockelleisten mit Berliner Profil in weißer Farbe eingesetzt. Neue Trends in der Innenraumgestaltung sorgten dafür, dass heutzutage auch Sockelleisten in Eiche geölt oder Kiefer roh angeboten werden.

Altreno Profil

Eine weitere Ausführung ist das Altreno Profil

Das Altreno Profil kann als moderne Ergänzung zum Berliner Profil betrachtet werden. Im Seitenschnitt ist zu erkennen, dass auch beim Altreno Profil der untere Bereich glatt verarbeitet wurde. Der obere Bereich weist jedoch eine Tiefenfräsung sowie eine gerundete Vorderkante auf. Im Vergleich zum Berliner Profil sind das auch die beiden einzigen Unterschiede. In allen anderen Bereichen unterscheiden sich beide Profil-Varianten nicht voneinander. Beide – das Berliner Profil und das Altreno Profil – werden aus einem Stück Holz verarbeitet und haben die gleiche Deckbreite (20 mm) sowie das gleiche Material (Massivholz). Als Kunde haben Sie nun die Qual der Wahl: Welche Einsatzmöglichkeiten bieten das Berliner sowie das Altreno Profil?

Berliner und Alteno Profil – Einsatzmöglichkeiten

Die beiden Massivholz-Sockelleisten Varianten Berliner sowie Altreno Profil eignen sich vor allem für Räume, die eine schlichte Eleganz ausstrahlen sowie helle Farbtöne aufweisen. Die Entscheidung, ob Sie sich für das Berliner Profil entscheiden, hängt auch davon ab, welchen dekorativen Schwerpunkt Sie in den jeweiligen Räumen setzen möchten. Da die Details zwischen dem Berliner und dem Altreno Profil eher marginal sind, gibt es seitens der Einsatzmöglichkeiten keine großen Unterschiede. Beide Profil-Varianten können Sie in folgenden Räumen einsetzen:

  • Wohnzimmer
  • Schlafzimmer
  • Arbeitszimmer
  • Esszimmer
  • Flur

Sie können auch beide Massivholz-Profilleisten-Varianten in der eigenen Wohnung verwenden. Unser Tipp: Probieren Sie beide Profil-Varianten aus und testen Sie, welche Profil-Variante zur Inneneinrichtung besser passt. So lange die Optik des Profils mit der Wandfarbe sowie allen anderen Dekorationselementen abgestimmt ist, können Sie bedenkenlos beide Varianten einsetzen.

 Berliner und Altreno Profil sorgen für mehr Eleganz

Das Berliner sowie Altreno Profil sind zwei Massivholz-Sockelleisten-Varianten, die sich optisch kaum voneinander unterscheiden. Beide Profile eignen sich sehr gut, um Wohnräumen einen eleganten Stil zu verschaffen und punkten mit einer hochwertigen Verarbeitung und einer edlen Optik. In der eigenen Wohnung können bedenkenlos beide Profil-Varianten eingesetzt werden. Viel wichtiger ist in diesem Zusammenhang die passende Kombination aus richtiger Massivholz-Sockelleiste und der restlichen Gestaltung des Raumes. Erst wenn beide Elemente miteinander harmonieren, ist die Innengestaltung des Raumes erfolgreich abgeschlossen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.