Die richtigen Fußleisten für das Kinderzimmer

Von | 29. Januar 2016

Bei der Einrichtung des Kinderzimmers überlässt man nichts dem Zufall. Dabei spielt allerdings nicht nur die Inneneinrichtung, sondern auch Gestaltung derTapeten, Böden und somit auch der Fußleisten eine wichtige Rolle. Die Entscheidung für einen passenden Boden ist oft schnell gefallen. Häufig greifen Eltern zu strapazierfähigem Parkett, welches durch Teppiche gemütlich wird. Dann stellt sich allerdings eine schwierige Frage: Welche Fußleiste ist die Richtige für das Kinderzimmer?

Hohe Ansprüche

Jeder kann sich noch an die eigene Kindheit und die kleinen oder großen Dummheiten erinnern, die man in seinem Zimmer angestellt hat. Kinderzimmer müssen Einiges aushalten: Kinder bemalen nicht nur Papier, auch die Wände und der Boden müssen häufig herhalten und werden zu wahren Kunstwerken. Der Fußboden wird zur Rennbahn und die Spielzeugautos nutzen die Fußleisten als Rampe – oder als Hindernis zum Bremsen. Wenn Kinder spielen, wird immer etwas dreckig und die Einrichtung wird strapaziert. Bei den Fußleisten sollte man deshalb darauf achten, dass diese leicht zu reinigen und widerstandsfähig sind. Fußleisten aus Echtholz eignen sich dadurch nur bedingt, da der Rohstoff von Natur aus empfindlich gegenüber Wasser und Stößen ist.

Kindgerechte Kunststoffleisten

Eine echte Alternative zu Holzleisten sind Kunststoffleisten. Diese sind gegenüber Wasser sehr unempfindlich und dadurch leicht zu reinigen. Auch macht es diesen Leisten nichts aus, wenn sie mal Farbspritzer abbekommen. Durch den widerstandsfähigen Kunststoff sind die Fußleisten zudem kratz- und stoßfest. Für jüngere Kinder sind diese Leisten somit ideal, da sie lange halten und das Spiel der Kinder aushalten. In einem Babyzimmer sind die Ansprüche an Fußleisten bei weitem nicht so groß. Verwenden Sie ruhig Leisten aus Holz und gestalten Sie diese passend zum Zimmer. Mit unseren Tipps für farbige Fußleisten erschaffen Sie ein kleines Paradies für das Neugeborene.

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.